Ankündigung: Bizarre Life – The Art of Elmer Batters and Eric Stanton

TASCHEN Store Berlin, Schlüterstraße 39 || 14. September 2017 | 18:00 – 20:00 Uhr

Bizarre Life – The Art of Elmer Batters and Eric Stanton – eine Ausstellung, die den künstlerischen Werdegang dieser beiden Pioniere der Fetischkunst nachzeichnet.

Aus dem Zwielichtmilieus zu Kulturikonen

Bizarre Life – The Art of Elmer Batters and Eric Stanton zeigt ihre Anfänge als Geheimtipps für Fuß- und Fessel-Connaisseure, deren Werke nur in Zwielichtmilieus wie der Gegend rund um den New Yorker Times Square zu bekommen waren, bis zu ihrem heutigen Status als Kulturikonen, auf die Künstler unterschiedlichster Couleur in ihren Arbeiten Bezug genommen haben, von Richard Lindner, Allen Jones und Helmut Newton bis hin zu Martin Kippenberger.

Vernissag am 14. September: Bizzarre Life - The Art of Elmer Batters & Eric Staton
Vernissag am 14. September: Bizzarre Life – The Art of Elmer Batters & Eric Staton

Bizarre Life zeigt Auszüge der gleichnamigen von Dian Hanson und Benedikt Taschen kuratierten Ausstellung, die im Frühjahr 2015 in der TASCHEN Gallery in Los Angeles zu sehen war. Die 73 Originalwerke, die für den Store Berlin ausgewählt wurden, zeigen Batters und Stanton, zwei wahrlich singuläre Künstler, erstmalig in Europa Seite an Seite. Die Arbeiten der beiden legendären Fetischkünstler thematisieren alternative Formen des Begehrens, Fragen sexueller Dominanz und der sexuellen Identität. Die Ausstellung wird auf der Website von TASCHEN sowie auf Facebook, Instagram und Twitter zu sehen sein.

Eric Stanton: "Männliche Unterwerfungsfantasien" ©Eric Stanton
Eric Stanton: „Männliche Unterwerfungsfantasien“ ©Eric Stanton/ Taschen

Die Künstler

Eric Stanton (1926–1999) war ein amerikanischer Illustrator, dessen Bilder eine prominente Männerfantasie illustrieren und karikieren: die sexuelle Unterwerfung unter dominante Frauen. Stanton wurde in Brooklyn geboren und diente während des Zweiten Weltkriegs bei der Marine. Im Jahr 1948 begann er, für den berüchtigten Verleger Irving Klaw Serien mit „Fighting Girls“ zu zeichnen. In den folgenden 50 Jahren gestaltete er Fetischillustrationen, Fortsetzungsgeschichten und Cover in diversen Techniken, als Tuschezeichnungen, Aquarelle, Gouachen und Mixed-Media-Collagen. Zu seinen Themen gehörten weibliche Dominanz, Bondage, Facesitting und Crossdressing. Seine besondere Vorliebe aber galt Geschichten über die Erniedrigung und Demütigung von Männern. Er teilte sich ein Atelier mit Comiclegende Steve Ditko und stand ihm bei der Erschaffung von Spider-Man zur Seite. Stantons Werk ist Gegenstand mehrerer TASCHEN-Bücher.

Elmer Batters "Von den Zehen aufwärts - Die Suche nach dem idealen Bein" Copywright: Elmer Batters
Elmer Batters „Von den Zehen aufwärts – Die Suche nach dem idealen Bein“ ©: 1995 Elmer Batters

 

Elmer Batters (1919–1997) widmete sich als einer der ersten Fotografen den Füßen, Beinen und Strümpfen von Frauen. Der unumstrittene Begründer und Großmeister der Leg-Art-Fotografie diente im Zweiten Weltkrieg an Bord eines U-Boots, wo er bald bemerkte, dass sich seine sexuellen Vorlieben von denen seiner Kameraden doch deutlich unterschieden. Nach seiner Entlassung heiratete er sein erstes Beinmodell, ließ sich im kalifornischen Rancho Palos Verdes nieder und begann seine Karriere als Fetischfotograf. Er brachte 18 eigene Magazine heraus, unter anderem Elmer’s Naked Jungle und The Sneaker World of Elmer Batters. Batters blieb ein Geheimtipp, bis er gegen Ende seines Lebens von Benedikt Taschen entdeckt wurde, der ihn mit Titeln wie From the Tip of the Toes to the Top of the Hose und Legs That Dance to Elmer’s Tune einer breiteren Öffentlichkeit vorstellte.

Eric Stanton: "Männliche Unterwerfungsfantasien" ©Eric Stanton
Eric Stanton: „Männliche Unterwerfungsfantasien“ ©Eric Stanton/ Taschen

 

Über TASCHEN

TASCHEN ist ein führender Kunstbuchverlag, der für seine außergewöhnlichen und gewagten Bildbände zu den Themen Architektur, Design, Erotik, Fotografie, Kunst, Mode, Popkultur und Reisen bekannt ist. In enger Zusammenarbeit mit angesehenen Kreativen und Künstlern hat das Verlagshaus seit seiner Gründung Tausende von Titeln in einer Vielzahl von Sprachen veröffentlicht.

TASCHEN, von Benedikt Taschen 1980 als kleiner Comicladen in Köln gegründet, verkauft seine Bücher heute rund um den Globus. Neben seinem internationalen Vertriebsnetz betreibt das Unternehmen in Familienbesitz einen Onlineshop und 14 Stores in aller Welt sowie eine 557 m² große Galerie in Los Angeles.

Für sein breites Spektrum an signierten Büchern und Prints in limitierten Auflagen, arbeitet TASCHEN eng mit renommierten Kreativpartnern zusammen. Zu den Collector’s Editions gehören Annie Leibovitz, The Rolling Stones, Sebastião Salgado. GENESIS, David Hockney. A Bigger Book, Helmut Newton’s SUMO und GOAT. A Tribute to Muhammad Ali sowie Künstlermonografien über Albert Oehlen, Ai Weiwei, Christopher Wool, Walton Ford und Jeff Koons. Zu den in der TASCHEN Gallery gezeigten Künstlern zählen David Bailey, Anton Corbijn, Michael Muller, David Hockney, Mick Rock, George Quaintance und Ellen von Unwerth.

 

Share Button