Sonntag 28 Mai 2017

Books, Stuff & Pages

Books:

Mittlerweile ist Street Art, Graffiti und das Geschehen auf der Straße im Allgemeinen so gut aufgearbeitet und dokumentiert, dass es unzählige Publikationen gibt, die den Überblick verschaffen sollen. Leider läuft es oft darauf hinaus, dass die Herausgeber und Autoren die Motive einfach das zigte Mal wiederholen oder unathorisiertes Matierial schlecht in ihren Büchern abdrucken lassen.

Natürlich gibt es auch herausragende Bände, die einen echten Mehrwert bieten und einfach Spaß machen beim Durchblättern. Hier sind Verlage wie Ginko Press, Taschen Verlag, der Publikats Verlag oder der Prestel Verlag als die bekannstest Herausgeber der einschlägigen Fachliteratur genannt.

Beispiele

Trespass. Die Geschichte der urbanen Kunste

 

 

 

Infos im www

Das Internet beeinflusst, neben der Digitalkamera, vermutlich am nachhaltigsten die Entwicklung der Streetart und des Graffitis. Nicht nur können arbeiten schnell und einfach festgehalten und veröffentlicht werden. Auch ist es auf diesen Weg möglich an Informationen gelangen, die sonst in unerreichbarer Ferne gelegen hätten. Ein rasend schneller Austausch, zu jeder Zeit an nahezu jedem Ort der Welt ist somit gewährleistet.

Hier einige Seiten bzw. Adressen:

artkissed

all-christians-are-brothers-acab

Street Art in Dresden

globalstreetart.com

 

Share Button

Basiert auf WordPress. Crossover Theme von AWESEM.