Kunst und Wissenschaft Ernst Haeckels

Ernst Haeckel (1834–1919) war nicht nur Arzt, Biologe und Naturforscher sondern auch Künstler und Philosoph. Er widmete sein gesamtes Leben und Wirken der Erforschung der Tier- und Pflanzenwelt von den höchsten Berggipfeln bis in die tiefsten Weltmeere.

Kunst und Wissenschaft Ernst Haeckels | Rainer Willmann, Julia Voss | Taschen Verlag
Kunst und Wissenschaft Ernst Haeckels | Rainer Willmann, Julia Voss | Taschen Verlag

Als leidenschaftlicher Verfechter und Fortentwickler der Theorien Darwins, den er während seines Lebens mehrmals persönlich traf, verfasste er philosophische Abhandlungen, promovierte in Zoologie und prägte wissenschaftliche Begriffe, die noch die heutige Alltagssprache prägt (Beispiele hierfür wären die Begriffe Ökologie und Stammzelle).

Die außergewöhnliche Verbindung von Kunst und Wissenschaft Ernst Haeckels besprach Michaela Metz in der Süddeutschen Zeitung im Aufsatz „Von Quallen und Menschen“ am 18. Januar 2018.

„Seine Zeichnungen wurden zur Anregung für zahlreiche Maler und bildende Künstler. Gustav Klimts Gemälde „Wasserschlangen“ etwa ist inspiriert von Haeckels mikroskopischem Blick in die faszinierende Unterwasserwelt. Auch Wassily Kandinsky und Edvard Munch übernahmen Motive aus den Schaubildern des Forschers, der bis heute einflussreich ist: Sogar Videospiele wie der Grusel-Shooter „Dead Space“ von 2008 ließen sich von Haeckels Universum inspirieren. “ Michaela Metz in Süddeutsche.de

Haeckel: Entdecker und Aufklärer

Wie der Naturforscher Alexander von Humboldt wollte Haeckel nicht nur entdecken, sondern auch erklären. Dazu fertigte er Hunderte detaillierter Zeichnungen, Aquarelle und Skizzen seiner Forschungsergebnisse, die er im 19. und 20. Jahrhundert in mehreren Bänden veröffentlichte, unter anderem in einer Reihe meeresbiologischer Monografien sowie in seinen prachtvollen Publikationen: Kunstformen der Natur, die als Zusammenfassung seines Lebenswerks betrachtet werden können.

Monographie der Radiolarien, Band 1, 1862, Tafel 15 | Copyright: © TASCHEN Köln/Universität Heidelberg
Monographie der Radiolarien, Band 1, 1862, Tafel 15 | Copyright: © TASCHEN Köln/Universität Heidelberg

Einfluss für Naturforscher, Künstler und Architekten

Die Drucke waren nicht nur für die Naturforschung von Bedeutung, sondern beeinflussten Generationen von Künstlern und Architekten des 20. Jahrhunderts, vor allem die Vertreter des Jugendstils.

„Die Werke Haeckels sind von einer außerordentlichen Zartheit und Ästhetik, so dass man sich beim Betrachten selbst ohne biologisch-wissenschaftlichen Hintergrund in deren Schönheit verlieren kann…“ i-love-urbanart.com

Der Band: Kunst und Wissenschaft Ernst Haeckels aus dem Taschen Verlag zeigt alle Tafeln aus seinem berühmtesten Werk, Kunstformen der Natur, und den meeresbiologischen Atlanten Die Radiolarien, Monographie der Medusen, Die Kalkschwämme: eine Monographie.

Nesseltiere und Scheibenquallen Kunstformen der Natur, 1899–1904 | Copyright: © TASCHEN Köln/Niedersächsische Staats- und Universitätsbibliothek Göttin |
Nesseltiere und Scheibenquallen Kunstformen der Natur, 1899–1904 | Copyright: © TASCHEN Köln/Niedersächsische Staats- und Universitätsbibliothek Göttin |

In einer Zeit, in der die Artenvielfalt zunehmend durch menschliches Handeln bedroht wird, ist dieses Buch nicht nur ein visueller Genuss, sondern auch eine eindringliche Erinnerung daran, wie wichtig die Vielfalt des Lebens ist.

Monographie der Medusen, Band 2, 1881, Tafel 1 | Copyright: © TASCHEN Köln/Niedersächsische Staats- und Universitätsbibliothek Göttingen
Monographie der Medusen, Band 2, 1881, Tafel 1 | Copyright: © TASCHEN Köln/Niedersächsische Staats- und Universitätsbibliothek Göttingen

Details:

Kunst und Wissenschaft Ernst Haeckels
Taschen Verlag
Rainer Willmann, Julia Voss

Share Button