Frankfurt am Main – Rund um den Bahnhof

Termin in Frankfurt am Main und eine Stunde Warten, bis der nächste Zug fährt . Entweder lockt der „Handkäs mit Musik“ inklusive eines Apfelweins, oder die Vorzüge der Main-Metropole – also: Kamera gezückt und raus aus dem Bahnhof!

Katzenjammer - was die Katzen bei dieser Szene umtreibt, das weiß nur der Künstler...
Katzenjammer – was die Katzen bei dieser Szene umtreibt, das weiß nur der Künstler…

Da zeigt sich mal wieder der kolossale Vorteil beim Vergleich: Zug oder Flugzeug. Die Gegend um den Bahnhof ist einfach interessanter und lebendiger als die meist unbebauten und menschenleeren Flächen rund um Flughäfen….

I [spray] Frankfurt - dem ist wohl nichts hinzuzufügen
I [spray] Frankfurt – dem ist wohl nichts hinzuzufügen
Wenn dann auch noch Bauzäune und Baustellen zu finden sind, sind auch meist Sticker und Graffiti nicht weit. Die Südseite des alten Bahnhofs rüstet gerade auf und so gibt es auch einiges zu entdecken. Schade, dass einige Motive durch Gerüste, Planen und Baumaterial-Zulieferer verdeckt ist… aber authentisch sind sie allemal.

An Ape named Sue... mit Koi im chinesischen Style...
An Ape named Sue… mit Koi im chinesischen Style…

Auch wenn bei einigen Motiven, v.a. die, die von ein und dem selben Künstler gemalt bzw. gesprayt wurden, eine Auftragsarbeit zu vermuten ist, sind v.a. die eher spontan entstandenen Arbeiten interessant und sehenswert.

Quadrat-Schädel - als Skizze angeleigt oder vielleicht auch noch im Entstehen...wie auch immer - ausdrucksstark und sehenswert...
Quadrat-Schädel – als Skizze angelegt oder vielleicht auch noch im Entstehen…wie auch immer – ausdrucksstark und sehenswert…