GRAPHIC DESIGN: Eine Chronik | 1890–1959

Werbung nervt! Meistens jedenfalls… Aber dann gibt es Werbung die schlicht Kunst und Kult ist – und die sich auf Grund ihrer Genialität nicht mehr aus dem kollektiven Gedächtnis zu verbannen ist.

Geschichte des Grafikdesigns. Band 1, 1890–1959 | Jens Müller, Julius Wiedemann | Hardcover, 24,6 x 37,2 cm, 480 Seiten
Geschichte des Grafikdesigns. Band 1, 1890–1959 | Jens Müller, Julius Wiedemann | Hardcover, 24,6 x 37,2 cm, 480 Seiten

Im ersten Band stellt der Creative Director Jens Müller Grafikgeschichte von ca. 1890 bis 1959, also vom Ende des 19. Jahrhundert bis zum Wirtschaftswunder.  Projekte und Kampagnen werden detailliert dargestellt, ebenso wie die Porträts wichtiger Gestalter. Zusammen mit einer Zeitachsen für jedes Jahrzehnt und einem ausführlichen Anhang wird das Buch zu einer Enzyklopädie des Kommunikationsdesigns.

„Eine wirklich gelungene und überzeugende Zusammenstellung kreativen Schaffens. Das Buch weckt Vorfreude auf den 2ten Band! i-love-urbanart Redaktion

Grafikdesign bringt auf den Punkt

Geschichte ist eine komplexe Angelegenheit. Vermögen wachsen und schrumpfen, Imperien kommen und gehen, und der gesellschaftliche, politische und technische Wandel hat seine Gewinner und Verlierer, Fürsprecher und Gegner. Doch durch all die turbulenten Zeitläufte hindurch hat das Grafikdesign – mit seiner anschaulichen, sauberen Synthese von Bild und Idee – stets den Geist einer jeden Epoche auf den Punkt gebracht.

Designer: Beggarstaff Brothers · UK · 1894 · Poster
Designer: Beggarstaff Brothers · UK · 1894 · Poster

Über 2.500 wegweisende grafische Arbeiten aus aller Welt

Die Entwicklung der kreativen Branche wird von ihren Anfängen in der Plakatgestaltung über die Werbung, Corporate Identity, Verpackung und Editorial Design nachgezeichnet. Chronologisch angeordnet, stellt das Buch über 2.500 wegweisende grafische Arbeiten aus aller Welt vor, von denen 71 im Detail vorgestellt werden, ebenso wie 61 der innovativen Köpfe dahinter – unter ihnen Alfons Mucha (Jugendstil-Plakate), Edward Johnston (Erscheinungsbild der Londoner U-Bahn), El Lissitzky (konstruktivistische Grafiken), Herbert Matter (Plakate mit colorierten Fotomontagen), Saul Bass (animierte Filmvorspanne) und A. M. Cassandre (Art déco Plakate). Zudem sind Arbeiten des Arztes Fritz Kahn und eine Auswahl der herausragenden Werke aus der russischen Avantgarde zu finden.

Designer: F. H. K. Henrion · UK · 1943 · Poster
Designer: F. H. K. Henrion · UK · 1943 · Poster

In den Kapiteln kuratiert Jens Müller dann neben gestalterischen Meilensteinen der einzelnen Jahre Themen wie „Plakate aus dem Zweiten Weltkrieg“ oder „Humor in der Grafik“. Während David Jury in einem einleitenden Essay die Wurzeln der Profession untersucht und auf die Entwicklung des Druckwesens blickt. Ein Nachschlagewerk zur Genese und Gegenwart des Kommunikationsdesigns mit enzyklopädischem Anspruch.

Ein anstehender zweiter Band setzt 1960 an und reicht bis in die Gegenwart.

__________

Details zum Buch

Geschichte des Grafikdesigns. Band 1, 1890–1959
Zusammengestellt und Herausgegeben von Jens Müller, Julius Wiedemann
Erschienen im Taschen-Verlag

Share Button