Murakami, Matisse, Cattelan….

…und noch viel mehr hochkarätige Künstler sind in der neuen Ausstellung in der Fondation Louis Vuitton ausgestellt.

Die Fondation Louis Vuitton präsentiert in der neue Ausstellung Werken von Takashi Murakami, Henri Matisse, Maurizio Cattelan, Yves Klein, Pierre Huyghe, Dan Flavin und vielen anderen.

Die Ausstellung In Tune with the World („Au Diapason Du Monde“) ist bis zum 27. August 2018 in der Fondation Louis Vuitton zu sehen.

Die Fondation Louis Vuitton präsentiert in der neuen Ausstellung „In Tune mit der Welt“ (Au Diapason Du Monde), eine neue Auswahl von Künstlern, die in verschiedenen Medien arbeiten, aus der Sammlung der Galerie.

Die Ausstellung vereint moderne und zeitgenössische Arbeiten, von denen die meisten noch nie im Frank Gehry-Gebäude oder gar in Paris ausgestellt wurden. Zu den Besonderheiten gehören das monumentale Fresko von Takashi Murakami, „Der Octopus isst sein eigenes Bein“, das in Paris zum ersten Mal ausgestellt wird, und Pierre Huyghe’s „Untitled“ („Menschliche Maske“), die noch nie in Frankreich ausgestellt wurde.
Zwei gegensätzliche Sequenzen untersuchen den Platz des Menschen im Universum und seine Verbindungen zwischen Menschen, Tieren, Pflanzen und sogar unbelebten Objekten:

Erste Sequenz: Sie taucht ein in die Welt des japanischen Künstlers Takashi Murakami, der die Kawaii-Ästhetik mit klassischen und experimentellen Techniken kombiniert, um Japans politische, kulturelle und soziale Geschichte und Traumata, wie die Atombombe oder, in jüngster Zeit, den Tsunami, darzustellen.

Die zweite Sequenzn steht unter dem Titel „Der Mensch im lebendigen Universum“ und zeigt die „emotionalen Affinität“. Sie erstreckt sich über die drei Stockwerke des Gebäudes und den Außenbereich der Grotte. Drei komplementäre Sequenzen („Irradiances“, „Hier, unendlich …“ und „Der Mann, der kentert“) zeigen Werke von 28 französischen bzw. internationalen Künstlern, darunter Matisse, Flavin, Giacometti, Huyghe, Gaillard und Villar Rojas.